.

 


Warum riecht oder schmeckt Wasser schlecht?

Laut der Trinkwasserverordnung sollte das Trinkwasser geruchlos und geschmacklos sein. Dies trifft aber nicht immer zu.
Verunreinigungen können im Leitungswasser vorhanden sein und einen unangenehmen Geschmack oder Geruch in Ihrem Trinkwasser erzeugen.
Manchmal handelt es sich um Verunreinigungen in den Leitungen, aber manchmal auch um Verunreinigungen in der Hauptwasserversorgung. 




Wie kann man wissen woher Verunreinigungen stammen?

Wenn der Geruch oder Geschmack bei allen Wasserhähnen vorkommt, dann es ist höchstwahrscheinlich ein Problem der Hauptwasserversorgung.
Manchmal verschwinden diese Probleme wenn man das Wasser einige Minuten fließen lässt.
In diesem Fall ist der Geruch oder Geschmack mit Sicherheit nur ein Problem in der Hausleitung. 




Die Ursachen



- veraltete Rohre


Viele Wasserleitungen sind älter als die Bewohner des Hauses. Die Zuleitungen unter unseren Straßen noch um ein vieles älter.

     
Zink und Kupfer Rohre                                                                       Wasserzuleitung

 

Metalle wie Eisen, Kupfer und Zink können aus den Leitungen in das Wasser gelangen
und einen metallischen Geschmack erzeugen. 




- Chlor

Chlor wird als Desinfektionsmittel bei der Trinkwasseraufbereitung eingesetzt.
Chlor kann stark riechen und es könnte zu einer Geruchs oder Geschmacksbelästigung kommen. Chlor hat einen Geschmack-Grenzwert von 0,2 mg/L bei einem neutralem pH-Wert.
 Die Trinkwasserverordnung legt jedoch den Grenzwert von 250 mg/L fest! Dieser Wert ist für Chlor sehr hoch gegriffen.
Wenn Chlor mit organische Stoffen reagiert können weitere Geschmacks- und Geruchsprobleme auftreten.
Ein Beispiel davon sind die sogenannte Trihalogenmethane, wie Chloroform oder Bromoform. Diese Stoffe erzeugen Geruchsprobleme jeweils bei 0,1 mg/L und 0,3 mg/L.



           



- Schwefel oder Geruch nach faulen Eiern

Schwefelbakterien oder Schwefel in der Abwasserleitung oder in der Warmwasserleitung können starke Gerüche nach faulen Eiern verursachen.
Die Ursache für den Geruch sind Bakterien, sie wandeln die natürlich vorkommende Sulfate ins Schwefelwasserstoff um.
Dieser Geruch kann bei einer Konzentration von 100 ng/L erkannt werden, allerdings erkennt unsere Nase schon weit niedrigere Konzentrationen.
Der Geruch wird von Bakterien verursacht Desulfovibrio desulfuricans.

                                     
                                       Abbau von Schwefel

 

 

- Moderiger oder schimmeliger Geruch oder Geschmack 

Die Hauptquelle von von Geruchs- und Geschmacksproblemen beim Trinkwasser ist die Verrottung von Pflanzenreste und Stoffwechselprodukte von Mikroben.
Die Organismen, die diese Probleme verursachen, sind hauptsächlich actinomycete Bakterien und Blaualgen, obwohl es auch andere Arten von Bakterien, Pilzen und Protozoen die Ursache sein können. 
Diese Reste treten in den Oberflächengewässer und Grundwasser auf und können so ins Trinkwasser gelangen
.

                
        Protozoen                                                                                                                     Mikroben und Bakterien im Wasser




Salziger oder metallischer Geschmack 
Eine hohe Konzentration von Natrium, Kalium oder Magnesium Salze können einen salzigen  Geschmack im Trinkwasser erzeugen.
Dies kann passieren wenn, zum Beispiel in der Nähe von Seen, Seewasser in das Süßwasserversorgung sickert.
Oder wenn in der Umgebung viel Landwirtschaft ist und die Felder gedüngt werden.


                                
 

Es ist noch immer üblich Gülle auf Felder zu verteilen, obwohl hinlänglich bekannt ist, wie das Grundwasser damit belastet wird.




Wasser erkennt man am Geschmack

Wenn das Trinkwasser richtig mineralisiert und sauber ist, schmeckt es einfach lecker.
Bei Verunreinigungen im Leitungswasser ist es normalerweise nicht der Fall.
Falls diese Probleme nicht nur Ihr Leitungssystem betreffen, sollten Sie sofort Ihren Wasserversorger kontaktieren. 

Einige dieser Probleme sind gesundheitlich höchst bedenklich, andere nur unangenehm. Auf jeden Fall möchtet niemand Wasser mit einem solchem Geruch und Geschmack trinken.





Trotzdem trinken?
Bei der heutigen Verschmutzung ist es immer geboten, sein Trinkwasser zu filtern.
Mittlerweile gibt es ein großes Angebot von Wasserfilter Systemen, es hängt vom Grad der Verschmutzung ab, welches System sich für Ihren Bedarf eignet.
Ein Aktivkohlefilter, der ohne Druck und mit Mineralisierung arbeitet ist besonders gut geeignet um diese Geschmacks- und Geruchsprobleme zu entfernen.
Eine richtige Mineralisierung ist die Grundlage für einen richtig guten Geschmack.
 



 

Execution time (seconds): ~0.072933